Investigating options for reducing releases in the aquatic environment of microplastics emitted by (but not intentionally added in) products

Investigating options for reducing releases in the aquatic environment of microplastics emitted by (but not intentionally added in) products

Final Report

Dieser Bericht wurde von ICF in Kooperation mit Eunomia und weiteren Partnern für die Europäische Kommission erarbeitet.

Die Studie hatte folgende Ziele:

  • eine kritische Bewertung aller zugänglichen Informationen bezüglich Quellen, Eintragswegen und Auswirkungen von Mikroplastik in der aquatischen Umwelt sowie von Verminderungsstrategien;
  • eine Zusammenstellung von relevanten politischen Maßnahmen für die Kommission zur Minderung des Mikroplastikeintrags in die aquatische Umwelt u.a. durch Produktpolitiken, Verbesserungen bei Kanalisation und Regenwassersammlung sowie der Abwasserbehandlung; mögliche Maßnahmen können spezifisch einzelne Quellen betreffen oder horizontal wirken;
  • eine Analyse ausgewählter Maßnahmen hinsichtlich ihrer sozialen und wirtschaftlichen Folgen, sowie ihrer Folgen für die Umwelt nach einer Überprüfung durch die Kommission;
  • einen Vergleich der Handlungsoptionen mit Blick auf Effizienz und Effektivität, um der Kommission damit eine Grundlage zu geben, auf der sie dann Maßnahmen auf EU-Ebene vorschlagen kann.
Jahr
2018
Autor
Simon Hann
Chris Sherrington
Olly Jamieson
Molly Hickman
Peter Kershaw
Ayesha Bapasola
George Cole
Zu zitieren als

Hann, Simon; Sherrington, Chris; Jamieson, Olly; Hickman, Molly; Kershaw, Peter; Bapasola, Ayesha; Cole, George (2018): Investigating options for reducing releases in the aquatic environment of microplastics emitted by (but not intentionally added in) products. Final Report. London/Bristol.

( top of page )( zum Seitenanfang )