PhD-WinterSchool „Plastik in der Umwelt“

PhD-WinterSchool „Plastik in der Umwelt“

Vom 10. bis 14. Februar 2020 findet in Döllnsee, Brandenburg, die fünftägige WinterSchool „Plastik in der Umwelt“ für Promovierende des Forschungsschwerpunktes „Plastik in der Umwelt“ statt.

Ziele

In der WinterSchool können die Promovierenden

  • durch Vorstellung und Diskussion ihrer Qualifikationsarbeiten Feedback erhalten,
  • Informationen über die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse und metho­dischen Erkenntnisse der Verbundprojekte und der Querschnittsthemen bekommen,
  • sich mit Expert*innen zum Thema „Plastik in der Umwelt“ austauschen,
  • ihre Fähigkeiten in interdisziplinärer Zusammenarbeit ausbauen, sowie
  • ihr Netzwerk erweitern und sich zu verbundübergreifenden Fragestellungen austauschen.

Inhalte

Die WinterSchool beinhaltet Vorträge der Teilnehmenden, Workshops, Diskussions­formate, Inputs von externen Expert*innen und eine Exkursion zu folgenden Themen:

  • Konsum- und Verbraucher*innerverhalten
  • Alternativen zu Plastik in seinen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten
  • Kreislaufwirtschaft & Recycling (inkl. Sammlungsoptionen)
  • Eintragspfade und Verbreitung von Plastik in der Umwelt
  • Instrumente und Maßnahmen, um Plastikeintrag zu verringern
  • Wirkungen des Plastiks in Ökosystemen und in Organismen

Neben den inhaltlichen Vorträgen und Diskussionen wird es einen methodischen Teil geben, in dem Analysetechniken vorgestellt und diskutiert werden, ein Workshop zur Wissenschaftskommunikation angeboten wird und der Bausteine zu inter- und trans­disziplinärem Arbeiten umfasst.

Bewerbung

Der Bewerbungsprozess ist bereits abgeschlossen.

Kosten

Für die Promovierenden fällt ein Unkostenbeitrag von 100,- Euro an (für Verpflegung und Unterkunft). Reisekosten müssen selbst getragen werden.

Datum
10 - 14 February 2020
10. - 14. Februar 2020
Ort
Döllnsee, Brandenburg
Veranstalter
PlastikNet
( top of page )( zum Seitenanfang )