Querschnittsthema 3

Kontakt
Jürgen Bertling
(Fraunhofer UMSICHT; PlastikBudget)

Kontakt PlastikNet
Doris Knoblauch
(Ecologic Institut)
Linda Mederake
(Ecologic Institut)

QST3: Begriffe und Definitionen

Zielsetzung des QSTs

  • Klärung von Begriffen und Definitionen mit Relevanz für den Forschungsschwerpunkt „Plastik in der Umwelt“
  • Erstellung eines Glossars, um eine einheitliche Sprachregelung innerhalb des Forschungsschwerpunkts sowie nach außen zu erreichen
  • Einbringen der Ergebnisse in weitere Diskurse sowie mögliche Normungs- und
    Gesetzgebungsaktivitäten

 

plastic


Stand der Arbeiten

Das Glossar für den Forschungsschwerpunkt wird aktuell erstellt. Das Glossar arbeitet dabei vor allem mit bestehenden Definitionen (u. a. DIN/CEN/ISO-Normen oder unter Rückgriff auf rechtliche Definitionen), eine eigene Definitionsarbeit wird nur begrenzt geleistet. Über kunststoffspezifische Begriffe hinaus wird das Glossar Begriffe wie z. B. Klärschlamm oder Boden enthalten, die im Forschungsschwerpunkt von Bedeutung sind.
Das Glossar macht ebenfalls deutlich, welche Begriffe nicht verwendet werden sollten, da sie nicht eindeutig oder in der Wissenschaft umstritten sind. Der Haupttext des Glossars stellt eine systematische Einführung in das Problemfeld „Plastik in der Umwelt“ dar. Ergänzend erhält das Glossar ein Stichwortverzeichnis.


Ausblick

Ausgehend von dem erstellten Glossar soll eine Handreichung zur Begriffsverwendung in der Pressearbeit
(für WissenschaftlerInnen und JournalistInnen) erarbeitet werden. Außerdem ist ein Webinar zur Medienarbeit für die Verbundprojekte in Planung, in dem Hinweise für eine problemadäquate Begriffsverwendung gegeben werden.

( top of page )( zum Seitenanfang )